Regionalverband Donau-Iller

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Regionalverband Donau Iller – ein Bündnis für eine starke Region
Der Regionalverband Donau-Iller ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und Träger der Regionalplanung in der grenzüber-schreitenden Region Donau-Iller. Er wurde 1973 durch einen Staatsvertrag zwischen Baden-Württemberg und Bayern gebildet.  Auf Basis dieses Staatsvertrags übernimmt der Verband die raumplanerischen Aufgaben in den Bereichen Siedlung, Umwelt, Verkehr und Wirtschaft auf regionaler Ebene mit dem Ziel einer erfolgreichen Regionalentwicklung.
Das zentrale Element bildet dabei der Regionalplan, welcher die verschiedenen Fachbereiche in ein regionalplanerisches Gesamtkonzept einbindet. Er ist Handlungs- und Maßnahmenplan zugleich und legt Ziele und Grundsätze der Raumordnung fest. Diese Festlegungen des Regionalplans sind bei allen Vorhaben zu berücksichtigen. Der Regionalplan ist auf einen Zeithorizont von etwa 15 Jahren angelegt. Zudem initiiert und verfolgt der Regionalverband Projekte mit jahrelanger oder jahrzehntelanger Tragweite um die Infrastruktur, die wirtschaftliche Entwicklung und den Lebenswert in der Region Donau-Iller stetig weiterzuentwickeln und zu steigern.  Die wichtigsten Organe des Regionalverbands Donau-Iller sind die Verbandsversammlung, der Planungsausschuss sowie der Verbandsvorsitzende. Die Geschäfte werden vom Verbandsdirektor geführt. Der Verband hat seine Geschäftsstelle in Ulm.

Unsere Mitglieder:

  • Alb-Donau-Kreis (Baden-Württemberg)
  • Stadt Ulm (Baden-Württemberg)
  • Landkreis Biberach (Baden-Württemberg)
  • Landkreis Günzburg (Bayern)
  • Landkreis Neu-Ulm (Bayern)
  • Stadt Memmingen (Bayern)
  • Landkreis Unterallgäu (Bayern)
Regionalplanung, Regionalentwicklung
Standorte: Ulm
Mitarbeiter: 9
Regionalverband Donau-Iller
Schwambergerstr. 35
89073
Ulm
E-Mail: sekretariat@rvdi.de
Tel.: 0731 17608 0