Fachkräftesicherung mit der IHK Ulm: Web-Seminarreihe 2021 aufgelegt

20. Januar 2021

In manchen Branchen ist die Nachfrage nach Fachkräften durch Corona zwar zurückgegangen, doch die demografische Entwicklung wird dazu führen, dass der Fachkräftemangel viele Unternehmen wieder einholen wird. Unternehmen sollten sich rechtzeitig darauf vorbereiten. Die zwölf IHKs in Baden-Württemberg bieten ihren Mitgliedsunternehmen dazu im Jahr 2021 eine gemeinsame Web-Seminarreihe zu Themen der Fachkräftesicherung an.

Gerade auch in Zeiten der Corona-Pandemie gilt es, einen Fokus auf die Leistungsfähigkeit der Belegschaft im Unternehmen zu richten. Das bedeutet, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund zu halten, in Aus- und Weiterbildung zu investieren, die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z.B. Kinderbetreuung) zu verbessern, sich als attraktiver Arbeitgeber aufzustellen und alle möglichen Zielgruppen zur Bereicherung des Teams in den Blick zu nehmen.

Mit der neu aufgelegten Web-Seminarreihe sollen die Unternehmen bei der Fachkräftesicherung unterstützt werden.  Die Veranstaltungen werden von einzelnen IHKs in Baden-Württemberg durchgeführt und stehen allen interessierten Unternehmen kostenfrei zur Verfügung.

Die IHK Ulm beteiligt sich an der Reihe mit der Auftaktveranstaltung am 28. Januar. Das Thema lautet „Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern: Angebote und Fördermöglichkeiten der betrieblichen Kinderbetreuung“.

Die Seite www.fachkraeftesicherung.ihk.de/veranstaltungen bietet einen Überblick über alle Seminare und Informationen zur Anmeldung.

Die Entwicklungsperspektiven für Kinder und Jugendliche sind in der Innovationsregion Ulm außergewöhnlich gut. Schon im Kindergarten beschäftigen sich Mädchen und Jungen mit Naturwissenschaft und Technik. Modellprojekte sorgen für eine enge Verzahnung zwischen Kindergarten und Grundschule. Die internationale Schule und das Basketball-Internat an der Urspringschule in Schelklingen ermöglichen das Lernen in einem internationalen Umfeld. Eine Vielzahl an weiterführenden Schulen bereitet praxisnah auf Studium und Berufsleben vor. Bildungsnetzwerke ermöglichen den Erfahrungsaustausch zwischen Arbeitswelt und Schule.

Mit ihrem breiten Fächerspektrum erfreuen sich Universität Ulm, Hochschule Ulm und Hochschule Neu-Ulm großer Beliebtheit. Das belegen die stetig wachsenden Studienzahlen. Sicher tragen dazu auch die guten Platzierungen in Hochschul-Rankings bei.

Spannende und lehrreiche Stunden im Wald

Abwechslungsreiche Wald-Momente bietet das Programm „Wald erleben“ ein gemeinsames Projekt von Stadt Ulm, Alb-Donau-Kreis und Forst BW. Die Försterinnen und Förster und freiberuflichen Waldpädagoginnen und

Weiterlesen »
Bild: Tumisu / Pixabay
Kategorien
Archive